«Wir betreiben Sensibilisierungsarbeit für einen kritischen Umgang mit Medikamenten»
Wir betreiben Sensibilisierungsarbeit für einen kritischen Umgang mit Medikamenten Suchtprävention soll Suchtverhalten verhindern und wirksame Massnahmen dagegen einleiten Alkoholtrinken gilt dann als risikoarm, wenn massvoll getrunken wird Jede fünfte Person in der Schweiz trinkt regelmässig in einem schädlichen Ausmass Alkohol Alkoholkonsum verursacht jährliche Kosten von über 4 Milliarden Schweizer Franken Unter Prävention versteht man das Vermeiden von Krankheiten Sind Sie durch das Trinkverhalten einer Ihnen nahestehenden Person verunsichert? Auch ältere Menschen konsumieren Alkohol und Medikamente – oft in riskanten Mengen Sucht kennt keine Altersgrenzen Wann ist Alkoholkonsum schädlich? Wann ist Medikamentenkonsum schädlich? Auch bei Niedrig-Dosis-Abhängigkeit sind verschiedene Nebenwirkungen bekannt Viele Schlaf- und Beruhigungsmittel besitzen ein beträchtliches Abhängigkeitspotenzial Auch Beratungsstellen unterstehen der Schweigepflicht Wir entwickeln und lancieren zielgruppenspezifische Projekte Schätzungen gehen von 250ʼ000 bis 300ʼ000 alkoholabhängigen Personen in der Schweiz aus

Themenschwerpunkte 2018

Die ZüFAM ist verantwortlich für Konzeption und Umsetzung verschiedener Projekte zur Thematik des Tabaks-, Alkohol- und Medikamentenmissbrauchs. Je nach Projekt arbeitet die ZüFAM mit anderen Fachpersonen bzw. Fachstellen zusammen. Nachfolgend eine Auswahl der Themenschwerpunkte 2018:

Aufbau Tabakbereich

Die Fachstelle ZüFAM weitet ihren Themenbereich auf die Tabakprävention aus. 2018 wird dabei als Übergangsjahr genutzt, um das fachliche Knowhow von der Fachstelle für Tabakprävention „Züri Rauchfrei“ bei uns zu integrieren und bereits einen Teil der Tabakprävention im Kanton Zürich bei der ZüFAM umzusetzten. Dazu stehen wir im engen Kontakt mit dem Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich, Züri Rauchfrei und weiteren Akteuren in der Tabakprävention. Im Zuge der Zusammenführung der beiden Fachstellen ZüFAM und Züri Rauchfrei wird sich die ZüFAM personell und räumlich vergrössern. Die aktuellen Schritte in diesem spannenden Prozess werden laufend auf unserer Startseite publiziert.

Unterrichtseinheit zum Thema Doping im Freizeitsport für Lehrpersonen Mittelschule und Berufsbildung

Die ZüFAM erstellt im 2018 eine Unterrichtseinheit von 45-Minuten Dauer zur Thematik «Doping im Freizeitsport» mit konkreten Ideen für die Umsetzung im Unterricht. Das digitale Unterrichtstool ist für den Einsatz durch Lehrpersonen Allgemeinbildender-Unterricht und für den Turn- und Sportunterricht an Mittel- und Berufsschulen im Kanton Zürich konzipiert. Die Unterrichtseinheit wird durch das Mittel- und Berufsschulamt (MBA), Abteilung Suchtprävention mitfinanziert. Geplant ist, dass das Unterrichtstool Mitte 2019 einsatzbereit ist. Die Bewerbung des Tools übernimmt das MBA.

Ergänzung der Website alterundsucht.ch

Die nationale Webseite (entwickelt von infodrog, der Forel Klinik, Sucht Schweiz und der ZüFAM) wird, koordiniert durch infodrog, grundlegend aktualisiert werden. Die ZüFAM übernimmt dabei den Ausbau der Website um das Thema Benzodiazepine. Die Website wird im Laufe des Jahres neu aufgeschaltet werden. Aktuelles dazu findet sich zu gegebener Zeit auf unserer Startseite.

Abklärungen für Projekte der Alkoholprävention

Die ZüFAM klärt 2018 ab, wo im Bereich Suchtprävention im Kanton Zürich Lücken hinsichtlich Materialien für die Alkoholprävention bestehen. Zu diesem Zweck werden die regionalen Suchtpräventionsstellen sowie weitere Institutionen befragt.

In Ergänzung dazu wird im deutsch- und französischsprachigen Raum eine Recherche nach interessanten Projekten und Materialien durchgeführt. Daraus sollen mögliche Ansatzpunkte für die Projekt- bzw. Materialentwicklung resultieren.

Gewalt unter Alkoholeinfluss gegen Einsatzkräfte

Über Gewalt gegen Einsatzkräfte wird immer wieder berichtet. Mit einer Befragung von Vertreterinnen und Vertretern von Sanität, Polizei und Feuerwehr wird deren Einschätzung des Einflusses von Alkoholkonsum auf Gewalttätigkeit erhoben. Die wichtigsten Resultate und Folgerungen sollen in Empfehlungen für die Suchtprävention münden. 

Redaktionsvorsitz Magazin «laut und leise»

Die ZüFAM übernimmt für das aktuelle Jahr den Redaktionsvorsitz des Magazins „laut und leise“ des Verbunds Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich. Das Magazin erscheint dreimal jährlich und richtet sich an die gesamte Bevölkerung des Kantons Zürich und ist für diese kostenlos. Abonniert werden kann es unter: www.suchtpraevention-zh.ch/publikationen/magazin-laut-leise/magazin-laut-leise/?ziel=abonnieren.

Verbreitung Infoflyer zum Thema codein- und dextromethorphanhaltige Hustenmittel und Schulung des Apothekenpersonals

Im Jahr 2017 konzipierte die ZüFAM einen Informationsflyer mit dem Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene, welche Hustenmittel zu Rauschzwecken konsumieren, über die Risiken von codein- und dextromethorphanhaltigen Präparaten zu informieren. Im 2018 wird den rund 240 Apotheken im Kanton Zürich mittels Nach­bestellcoupon dieser Informationsfllyer in Erinnerung gerufen.

Zudem bietet die ZüFAM den Mitarbeitenden von Apotheken im September 2018 kostenlos eine Schulung an, in der die Thematik Kommunikation und Auftrittskompetenz im Umgang mit anspruchsvoller Kundschaft praxisnah vermittelt wird.